Workshop zu Cyber-Security

Zusammen mit der Stiftung Neue Verantwortung veranstaltet das Forum für internationale Sicherheit Heidelberg e.V. (FiS) einen virtuellen Szenario-Workshop zum Thema Cyber-Sicherheitspolitik.

Im Fokus des Workshops steht ein fiktiver Cybervorfall im deutschen Gesundheitssystem während der Covid-19-Pandemie. Die Teilnehmer*innen werden zusammen analysieren und diskutieren, welche Akteure, Ressourcen und Reaktionen bei einem solchen Vorfall relevant sind. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Interessierte aus dem Bereich Sicherheitspolitik, die sich noch nicht oder wenig mit Cyber-Sicherheitspolitik beschäftigt haben.

Der Workshop findet am Montag, den 07. März 2022, von 15.00 bis 17.00 Uhr digital und kostenlos über Zoom statt. Die Zahl der Teilnehmer*innen ist auf 30 Plätze begrenzt.


Referentin: Rebecca Beigel

Rebecca Beigel ist Projektmanagerin für Internationale Cybersicherheitspolitik bei der Stiftung Neue Verantwortung. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen auf der deutschen Cybersicherheitspolitik sowie auf cybersicherheitspolitischen Übungen im länderspezifischen Kontext.

Vor ihrer Tätigkeit bei der SNV arbeitete und forschte Rebecca bei der Münchner Sicherheitskonferenz, Chatham House, dem Zentrum für Internationale Friedenseinsätze und der Friedrich-Ebert-Stiftung in Israel. Sie absolvierte ein Masterstudium in Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg sowie ein Bachelorstudium in Medienmanagement am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung in Hannover. Während ihres Studiums absolvierte sie Auslandssemester in Finnland und den USA.

Rebecca Beigel war mehrere Jahre im FiS Heidelberg aktiv, unter anderem in ihrer Funktion als Mitglied des Vorstands.

(C) Siftung Neue Verantwortung

Kostenlose Anmeldung zur digitalen Veranstaltung

    Wie haben Sie von der Veranstaltung erfahren?
    FacebookPlakatFreundeIB-ListeHomepageUniversitätTwitterInstagramLinkedInSonstiges

    Belehrung