Folter im Namen der Freiheit?

In Kooperation mit der Fachschaft Psychologie und der Hochschulgruppe Amnesty International lud das FiS am 11. Januar 2017 zu seiner zweiten Veranstaltung zum Thema „Folter im Namen der Freiheit“ ein. Bei dieser Veranstaltung teilte sich der Psychologieprofessor das Podium mit Prof. Dr. Sebastian Harnisch vom Institut für Politische Wissenschaft, Dr. Vedrin Sahovic, Mitglied der deutschen Expertengruppe von Amnesty International zum Thema Folter und Moderatorin Donna Doerbeck (FiS).

Folter im Namen der Freiheit?

Am 15. Juni 2016 luden das Forum für internationale Sicherheit und die Fachschaft Psychologie zur Veranstaltung „Folter im Namen der Freiheit?“ in das Psychologische Institut ein. Nach einer thematischen Einführung durch Prof. Dr. Joachim Funke wurden Teile der Dokumentation „Folter made in USA“ gezeigt und diskutiert.

Podiumsdiskussion: Echoes of the Arab Spring – Human Rights in Bahrain

Unter dem Titel „Echoes of the Arab Spring – Human Rights in Bahrain“ fand am 25.04.2016 im Heidelberg Center for American Studies (HCA) eine in Kooperation mit der Heidelberg Model United Nations Society (HDMUN) und der Hochschulgruppe Amnesty International ausgerichtete Podiumsdiskussion zur Entwicklung der politischen und menschenrechtlichen Situation im arabischen Königreich Bahrain statt.

Syrien, Irak und der IS – eine Herausforderung nicht nur für Europa

Das Forum für internationale Sicherheit und die Deutsch-Atlantische Gesellschaft luden am 09.03.2016 gemeinsam in das Heidelberg Center for American Studies. Anlass war der Vortrag von Dr. Kinan Jaeger, Politikwissenschaftler von der Universität Bonn, zum Thema „Syrien, Irak und der IS – eine Herausforderung nicht nur für Europa“.

Krisenbogen Südchinesisches Meer

Am 2. Dezember 2015 fand im Heidelberg Center for American Studies (HCA) ein Vortrag zum Thema „Krisenbogen Südchinesisches Meer“ statt, der in Kooperation des Forums für Internationale Sicherheit und der Deutsch-Atlantischen Gesellschaft e.V. organisiert wurde. Redner war Dr. Michael Paul von der Stiftung für Wissenschaft und Politik.

Podiumsdiskussion: „Krieg in der Seele“

Das Forum für internationale Sicherheit Heidelberg und das Katholische Universitätszentrum Heidelberg (KUZ) luden am 11.11.2015 zu der Podiumsdiskussion „Krieg in der Seele“ in Edith-Stein-Haus ein. Die Podiumsdiskussion sollte sich mit einem in der Öffentlichkeit selten wahrgenommenen Thema, der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) von Soldaten, auseinandersetzen und dabei einerseits die aktuelle Situation in der Bundeswehr beleuchten, andererseits aber auch Ursachen und Lösungsansätze aufzeigen.

60 Jahre Bundesrepublik Deutschland in der NATO

Die Deutsch-Atlantische Gesellschaft lud am 28. Oktober 2015 in Kooperation mit dem Forum für internationale Sicherheit Heidelberg den ehemaligen Chef des Stabes Supreme Headquarters Allied Powers Europe (SHAPE), General a.D. Karl-Heinz Lather ein, zum Thema „60 Jahre Bundesrepublik Deutschland in der NATO“ zu sprechen.