USA und der Iran-Deal

Zusammen mit DAG und HCA lud das FiS am 21.11. zu einer Panel-Diskussion mit dem Thema „USA und der Iran-Deal“ ein. Auf dem Podium diskutierten Prof. Dr. Sebastian Harnisch (Professor …

Hauptsache Allianz gesichert? Die NATO-Türkei Beziehungen in einer neuen Ära

Am 14.12. luden die DAG, das HCA und das FiS zum Vortrag „Hauptsache Allianz gesichert? Die neue Ära der NATO-Türkei Beziehungen“ ein. Der Vortrag wurde von Frau Dr. Magdalena Kirchner gehalten, Mercator IPC-Fellow am Istanbul Policy Center. Schon im Rahmen vorheriger Tätigkeiten arbeitete sie viel im Bereich der Sicherheitspolitik, unter anderem am SWP und dem RAND Europe Cluster und beschäftigte sich intensiv mit der aktuellen Rolle der NATO-Türkei-Beziehungen.

Der Trump-Effekt – Ein Jahr nach der Wahl

Am 08.11. lud das FiS in Kooperation mit der DAG zur Podiumsdiskussion zum Thema „Der Trump-Effekt – Ein Jahr nach der Wahl“ ein. Moderiert wurde der Abend von Herrn Prof. Dr. Sebastian Harnisch. Als Diskutanten waren Herr PD Dr. Martin Thunert, Herr Dr. David Sirakov sowie Frau Dr. Caroline Fehl von der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung geladen.

Mit dem Rechenschieber gegen Cyberkriminalität

Am 6. Juni luden die außen- und sicherheitspolitische Hochschulgruppe, Bitquadrat und das Forum für internationale Sicherheit zum Vortrag von Oliver Malchow (Kriminaloberrat und Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei). Unter dem …

Strategische Telekommunikationsüberwachung durch den BND

Die Außen- und Sicherheitspolitische Hochschulgruppe, Bitquadrat und das Forum für internationale Sicherheit luden am 16.05. zum Vortrag von Prof. Dr. Matthias Bäcker (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) ein. Unter dem Titel „Strategische Telekommunikationsüberwachung durch den BND“ wurden die juristischen Rahmenbedingungen der nachrichtendienstlichen Aufklärung beleuchtet.

Europa-Monat 2017 – Wohin steuert Europa?

Anlässlich des jährlichen Europatages am 9. Mai veranstaltete das FiS über vier Wochen im Mai und Juni 2017 Podiumsdiskussionen und Workshops zu unterschiedlichen Problemfeldern der aktuellen Europapolitik. Die Schirmherrschaft übernahm dabei der Heidelberger Oberbürgermeisters Prof. Dr. Eckart Würzner.